Call und Service Center Management kann man nicht studieren? Doch man kann! Nebenberuflich an der Hochschule Bremerhaven

Seit nunmehr sieben Jahren findet das erfolgreiche Weiterbildungsstudium für Call und Service Center Führungskräfte an der Hochschule Bremerhaven statt. Das Studium startet erneut am 18. März 2011.
Die Teilnehmer des einjährigen, nebenberuflichen Weiterbildungsstudiums studieren an zwölf Wochenenden in Bremerhaven an einer Top-ausgestatteten Hochschule und sind darüber hinaus auch über einen virtuellen Campus miteinander vernetzt. Die Lehrkräfte bestehen im wesentlichen aus erfahrenen Praktikern verschiedener Unternehmen aus Deutschland und Österreich sowie Professoren dreier Hochschulen. Gerade in Zeiten, in denen Call Center immer wieder teils berechtigt, aber meist auch sehr polemisch, in der Kritik stehen, sind Weiterbildungen für die Führungskräfte so wichtig. Prof. Wolfgang Lukas und Rolf Lohrmann, Initiatoren des Studiums in Bremerhaven, sprechen über die Herausforderungen an eine moderne Weiterbildung in diesem Sektor.

Bewusst hat man sich in Bremerhaven gegen ein Vollzeit-, oder auch mehrjähriges Studium entschieden, da die Philosophie ist, in einem Jahr mit zwei Prüfungsteilen sowie einer Projektarbeit den Studierenden in einem kalkulier- und überschaubaren Zeitraum die Möglichkeit zu geben, wertige Abschlüsse zu erringen. So können die erfolgreichen Absolventen sowohl ein qualifiziertes Zertifikat einer der angesehensten Hochschulen des Nordens, ein IHK-Fachwirtzeugnis und eine Ausbildereignungsqualifikation mit nach Hause nehmen. Eine einzigartige Kombination.

Viel Wert wird auf Praxisnähe und Aktualität des Lehrstoffs gelegt. Themen wir Kundendatenschutz, Social Media im Kundenservice und Sprachdialogautomatisierung sind den Teilnehmern kein Fremdwort und werden von ausgewiesenen Experten gelehrt. Natürlich gehören Module wie Call Center- und Personalmanagement sowie Service Center Technologien ebenso dazu wie Qualitätsmanagement. Gerade die Mischung aus Theorie und Praxis wird immer wieder von den Absolventen gelobt. Darüber hinaus existiert auch nach dem Studium ein lebendiges “CCM-Alumni”-Absolventennetzwerk, welches durch die Studienleitung aktiv gefördert wird. Man tauscht sich aus und findet so häufig im Absolventenkreis schnell Lösungen für aktuelle berufliche Herausforderungen, was die Kontakte während des Studiums so wertvoll macht.

Und: Es funktioniert! Erfolgreiche Absolventen steigen nach Abschluss des Studiums in ihren Unternehmen oder auch extern auf und übernehmen mehr Verantwortung. Wichtig für die gesamte Branche. Die Service Center sind langsam ihren Kinderschuhen entwachsen und benötigen daher eine solide Ausbildung für ihre Führungsriege. In Bremerhaven geht man jetzt ins siebte Jahr…

Infos zum Studium erhalten Sie hier.